Das Update zum AUSTROMED „Weissbuch Medizinprodukte“

Das Update zum Weissbuch Medizinprodukte wurde im Zuge der AUSTROMED-Herbstgespräche am 5. November 2021 vorgestellt. Nach rund 600 Tagen Pandemie wird Bilanz über die bisherigen Herausforderungen und Erfahrungen aus der Krise gezogen und darüber hinaus werden daraus Schwerpunktthemen aus den Entwicklungen der vergangenen Monate abgeleitet.

Erstmals präsentiert die AUSTROMED im Update des Weissbuchs Medizinprodukte eine Definition des Stichwortes Versorgungssicherheit und geht damit wegweisend vor:

„Versorgungssicherheit in Bezug auf Medizinprodukte bedeutet die stetige, kurz- wie langfristige, unterbrechungsfreie Versorgung der (österreichischen) Bevölkerung mit ausreichend und qualitativ ihren Einsatz erfüllenden Medizinprodukten.“

Das zweite Schwerpunktthema neben der Versorgungssicherheit ist die Digitalisierung. Hier definiert die AUSTROMED fünf Punkte, die aus Sicht der Medizinprodukte-Branche der Schlüssel zur weiteren und absolut notwendigen Digitalisierung des Gesundheitsstandortes Österreich sind, darunter die aktive Ermöglichung einer qualitätsgesicherten und verantwortungsvollen Nutzung von Gesundheitsdaten oder auch die Sicherstellung der Finanzierung digitaler Leistungen sowie eine Ausbildungs- und Informationsoffensive.